Wird geladen...

Kiteshop Cityboarding testet den HQ Hydra Kite.

Einsatzgebiet:

Trainerkite, Einsteigerkite für´s Kitelandboarding, Bodydrag (sich mit Kiteunterstützung durchs Wasser zeihen lassen) üben auf dem Wasser.

 

  • Alt

Erster Eindruck:

Der Kite wird wie der HQ Rush in einem kleinen leichten Schulterbag ausgeliefert. Im Unterschied zum Schulterbag des HQ Rush hat der Hydra noch einen zweiten  Reißverschluss an der rechten unteren Seite zum Verstauen von Kleinteilen.

 

Durch einen großen Reißverschluss ist der Kite leicht zu entnehmen. Nach dem Auslegen des Kites fallen einem die 2 großen Lufteinlässe auf. Dank dieser ist der Kite Wassertauglich. Die Beiden Einlässe (Closedcell) schließen sich automatisch wenn der Kite mit ausreichend Luft gefüllt ist. Zum ablassen der Luft beim Einpacken ist auf der Rückseite ein Reisverschluss angebracht.

Wie beim Rush Pro4 sind die drei Leinen sind schon fertig angeknüpft. Der Kite muss nur noch  richtig auszulegt, gesichert, die Leinen abwickelt, die Safety am Handgeleck angebracht werden und los kann es gehen. Ready to Fly.

Auch beim HQ Hydra spiegeln sich man die sauberen Nähte und die insgesamt gute Verarbeitung aller HQ Powerkites wieder.

Alt
Hersteller: HQ Powerkites

Schreibe Deinen Kommentar